Augenklinik OPERA

Tragwerksplanung
Betonbau

Die Kapazität der erfolgreichen ersten Augenklinik von Reis im liechtensteinischen Bendern sei an ihre Grenzen gekommen, erläutert Reis in einem Bericht von Susi Miara im „Tagblatt“. Anstatt die neue Anlage zu erweitern, hat Reis sich für einen Neubau in der Schweiz entschieden. „Wir betreuen in Bendern 30.000 Patienten aus der Schweiz“, begründet der Augenarzt diese Entscheidung im Bericht. Das Unternehmen wird rund 10 Millionen Franken in die neue Klinik im Rheintal investieren.

Bauherr: Ritournelle SA, LI

Architektur: Atelier Rainer+Amann ZT GmbH

Typ: Gewerbebau

Objektstandort: Oberriet, CH

Ausführungszeitraum: 2018 - 2019

IMG_2983.JPG
IMG_2984.JPG
IMG_2986.JPG
IMG_2987.JPG
IMG_2988.JPG
IMG_2989.JPG
IMG_2990.JPG
IMG_2983.JPG
IMG_2984.JPG
IMG_2986.JPG
IMG_2987.JPG
IMG_2988.JPG
IMG_2989.JPG
IMG_2990.JPG
Zur Projektübersicht