LKH Feldkirch Pathologie

Baumanagement
Bauleitung (ÖBA, Objektüberwachung)
Fassadenberatung
Leitdetails
Ausschreibung

Das neue Pathologiegebäude erstreckt sich über 3 Ebenen, bestehend aus zahlreichen Hightech-Laboren und einer Tagungsräumlichkeit im obersten Geschoss mit Blick ins Rheintal. Die gesamte Gebäudehülle besteht aus schwarzem Aluminium mit großzügig eingefassten Glasfronten. Auf Grund der unmittelbaren Nähe zum Hubschrauberlandeplatz wurden besonders hohe Ansprüche an die Qualität und Anforderungen der Außenhülle gestellt. Seit der Fertigstellung 2008 kann Vorarlberg eine der modernsten Pathologien in Österreich vorweisen. In Zusammenarbeit mit dem IBS (Institut für Brandschutz und Sicherheit) ist es gelungen, die Pathologie Feldkirch brandschutztechnisch auf höchstem Niveau auszustatten. Umfassendes materialtechnisches- und brandschutztechnisches Know-how durch jahrelange Erfahrung und Kooperation mit IBS ermöglicht baulich und technisch ausgefeilte Lösungen.

Bauherr: Vlbg. Krankenhausbetriebsgesellschaft mbH

Architektur: Marte.Marte Architekten ZT GmbH

Typ: öffentlicher Bau

Objektstandort: Feldkirch, AT

Investitionsvolumen: rund 13,1 Mio. Euro

Ausführungszeitraum: 2006 - 2008

240-Patho-03.jpg
240-Patho-01.jpg
240-Pathologie_Buero.jpg
240-Patho-03.jpg
240-Patho-01.jpg
240-Pathologie_Buero.jpg
Zur Projektübersicht